Hongkong hat zwei Gesichter

HONG KONG, Macau

Hi,

mein Flug von Auckland nach Hongkong dauerte 11 Stunden. Diese vergingen jedoch echt schnell. Ich hatte genügend Platz zum Ausstrecken, und das Filmangebot war auch klasse. Insgesamt 4 Filme sorgten für einen relativ schnellen Flug. Gelandet bin ich um 9 Uhr abends. Direkt schlug mir die Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit Asiens entgegen. Das war ich so nicht gewohnt. Der Hongkong Flughafen ist nicht der Übersichtlichste, doch ich fand meinen Rucksack und konnte problemlos ohne Visa einreisen.

Sydney, Surf & Sunshine

AUSTRALIEN, NEUSEELAND

Hey,

auf dem Weg zum Flughafen ist es tatsächlich nochmal passiert. Nachdem ich so oft geflogen war in den letzten 10 Monate. Wir kamen am falschen Flughafen an. Und der andere Flughafen ist am anderen Ende der Stadt. Der Flieger sollte in eineinhalb Stunden gehen. Das hätten wir nicht geschafft. Zum Glück konnten wir gegen eine kleine Gebühr spontan noch umbuchen. Glück im Unglück. Wieso hat diese Stadt auch zwei Flughäfen??

Melbourne fasziniert

AUSTRALIEN

Servus aus Australien,

wir sind um 22:30 in Melbourne, unserem ersten Stopp, gelandet. Die Einreise war die unkomplizierteste, die ich je hatte. Einfach durch. Keine Fragen, keine Probleme. Unser Gepäck kam dann auch noch als erstes raus. Nicht mal 30 Minuten nach der Landung waren wir aus dem Flughafen raus. Per Bustransfer ging es in die Innenstadt und von dort aus mussten wir 2 km zum Hostel laufen. Direkt fielen uns die vielen Leute auf. Obwohl es schon fast Mitternacht war, wuselten hier tausende von Leuten. Auch die Straßen waren voll. Nicht überraschend, dass wir uns wunderten. Melbourne hat mit 4,5 Mio Bewohnern so viele Einwohner, wie komplett Neuseeland. Das war erstmal ungewohnt. 

Letzte Tage in Neuseeland

NEUSEELAND

Moin,

Nach dem Akaroa Ausflug bereiteten wir am Wochenende so langsam unseren Abschied vor. Wir kündigten bei unserer Zeitarbeitsfirma, genossen ein paar letzte Sonnenstrahlen auf unserer Campsite und ich half Torge sein Auto zu verkaufen. Wir spielten noch einmal gemütlich Monopoly und entdeckten, dass der Fernseher im Gemeinschaftsraum auch einen HDMI Anschluss hat. So guckten wir abends immer noch einen Film zusammen. Nach langem Hin und Her hat Torge Mittwoch tatsächlich seinen Wagen verkauft. Das war für uns der Startschuss für das wirklich letzte gemeinsame Kapitel Neuseeland:

Als Zeitarbeiter durch Christchurch

NEUSEELAND

Hi,

Was folgte, waren einige Tage ohne Motivation und Lust. Ich fuhr direkt vom Flughafen aus nach Lincoln, einer Vorstadt von Christchurch und traf mich dort mit Calvin. Hier gab es eine Library und vor allem eine kostenlose Campsite. Leider waren wir irgendwie vom Pech verfolgt und uns gelang gar nichts. Mal hatte die Library überraschend zu, mal ging das Wlan nicht, mal hatten wir keinen Strom oder oder oder. Und dann hatte es auch noch immer geregnet. Und wir mussten draußen kochen und essen. Das waren irgendwie 3-4 verlorene Tage, bei denen alles gegen uns lief. Danach entschlossen wir uns nach Christchurch zu fahren, auch wenn wir hier auf einen richtigen Campingplatz gehen mussten.

Quake City

NEUSEELAND

Hello,

In Christchurch hatten wir uns wieder ein Airbnb gemietet. Diesmal war es ein Zimmer in einem Motelkomplex in der Innenstadt. Die wollten wir kurz darauf auch erkunden. Das verlief jedoch eher enttäuschend. Christchurch, welches durch ein schweres Erdbeben 2011, bei dem es 184 Tote gab, völlig zerstört wurde, hat sich noch immer nicht erholt. Die Innenstadt ist leer.

Gutes Essen, Surfen und ein wahnsinnig blauer See

NEUSEELAND

Moin,

von Lumsden aus ging es weiter in Richtung Süden. Wir fuhren vorbei an Invercargill, einer der südlichsten Städte Neuseelands und bogen irgendwo nach Osten ab. Wir nahmen die Scenic Route, welche direkt am Wasser liegt. Unser erstes Ziel war Curio Bay. Ein kleines Stück Schotterstraße später fanden wir den abgelegenen Strandabschnitt. Ein halbkreisförmiger Strand mit bestimmt 5 km Durchmesser ließ uns Staunen.

Willkommen in Adrenalin-City

NEUSEELAND

Am Nachmittag stellen wir fest, dass es in Glenorchy nicht mehr viel zu sehen gibt. Wir kaufen uns allerdings noch Homemade-Icecream vom General Store. Eine super leckere Waffel gefüllt mit Schokoeis und Brownie-Stückchen. Der Preis von sieben Dollar hält, was er versprach.

Wir machen uns auf den Weg nach Queenstown. Schon gestern fuhren wir durch die coolste Stadt Neuseelands, wie wir noch herausfinden werden.

Einer der schönsten Orte der Welt?

NEUSEELAND

Hey,

Ziel am nächsten Tag war die kleine Stadt Wanaka. Der Weg dorthin war ziemlich lang. Erst ging es noch ein ganzes Stück die Westküste herunter. An dem ein oder anderen Aussichtspunkt mussten wir natürlich auch noch anhalten. Das schöne wilde Meer oder etwa die Blue Pools darf man sich schließlich nicht entgehen lassen. Zu den Blue Pools führte ein 15 Minuten Wanderweg. Und dann waren sie einfach da. Ganz plötzlich.Das Wasser war wirklich sehr blau, aber auch nicht soooo krass, wie überall angepriesen.